Kontakt und Hotline:

info@karnevalsuperstore.de
0162 7597473
www.karnevalsuperstore.de

Piraten Party

In unserem E-Shop finden Sie ein großes Angebot an Piraten-Kostümen und Piraten-Accessoires. Die Piraten-Party ist eine der beliebtesten Themen für Veranstaltungen von Kinder-Karnevals aber von verschiedenen Feiern für Erwachsene.

Schauen wir uns doch einmal die Geschichte und die Entstehung der sogenannten „Piraten“ an. Der Pirat (aus dem französischen pirate, aus dem griechischen peiratés – Räuber, Pirat) überfiel meistens Handelsschiffe oder räuberte an den Küsten. Das Piratentum wächst in der Regel dort, wo ein großer Schiffsverkehr herrscht. Heutzutage haben die Piraten statt Säbeln und Segelschiffen schnelle Boote, automatische Feuerwaffen, Kanonen und Feuerwerkskörper.

Während die Piraten die Küsten von Südamerika und Afrika ständig bedrohen, kommt sie in Nordamerika kaum mehr vor, weil die USA hier und in der Karibik eine starke Präsenz zeigen. Piraten auf hoher See sind ein großes Problem (der geschätzte jährliche Verlust liegt weltweit zwischen 13 und 16 Milliarden Dollar pro Jahr).

Seeräuber sind schon seit dem Mittelalter bekannt. Sie haben sich in der Zeit der Kolonisation sehr schnell verbreitet und die englischen und spanischen Handelsschiffe, die mit Edelmetallen gefüllt waren, überfallen. Der bekannteste Pirat war Henry Morgan.

Anfang des 18. Jahrhunderts ist eine Reihe von Piratenbanden entstanden. Eine Bande war die Edward Teachs, die die Geschäftsstrecken in der Karibik, längs des Ufers von Afrika und Indien überfielen. In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts hat sich das Piratentum dank konzentrierter Bemühungen der europäischen Länder eingeschränkt, weil den Piraten sehr hohe Strafe angedroht wurde.

Die niederländischen Piraten wurden als „Kaper“ oder „Vrijbuiter“ bekannt. Dieses Wort setzt sich aus dem holländischen vrij (frei) und buit (Beute) zusammen. Daraus entstand später die englische Bezeichnung „freebooters“ und auf Französisch „flipbustiers“. Hieraus wiederum entstand das englische Wort „Filibusters“, was nicht nur Pirat heißt, sondern auch Abenteurer.

Manche Länder nützten die Piraten als strategisches Mittel zur Störung konkurrierenden Geschäftstrassen oder um den Seehandel anderer Länder zu stören. Diese „Piraten im Auftrag“ (Letter of Marque) werden „Privateur“ oder „Korsar“ genannt. Korsaren bekommen einen Teil von ihrem Raub als Entschädigung.